Nachrichten getagged: Lesung

12.3. Lesung “Wohlgeordnete Einsamkeit” von Peter Weinberger

Von , 26. Februar 2014 11:19

wohlgeordnete_einsamkeitIn Erinnerung an die Machtübernahme in Österreich durch die Nationalsozialisten  am 12. März 1938 veranstaltet die
Gedenk- Plattform Transdanubien

eine Lesung

von Peter Weinberger
aus seinem Buch

“Wohlgeordnete Einsamkeit”

Er beschreibt darin auf der Grundlage seiner eigenen Erinnerung das Leben in Transdanubien nach 1945, das zwar von den Nazis befreit, deshalb aber noch lange nicht frei von Nazis war.

Am Mittwoch, 12. März 2014, 18:30 Uhr
im Strandgasthaus Birner
An der Oberen Alten Donau 47, 1210 Wien

Wir laden dazu herzlich ein!

Facebook – Eventseite

21. Februar – Lesung “Sie sprechen mit Jean Améry, was kann ich für Sie tun?”

Von , 2. Februar 2012 21:50


Im Februar ist diesmal ein bekannter ehemaliger “Donnerstagsdemonstrant” und Mitinitiator dieser wöchentlichen Demos zu Gast:
Kurto Wendt ist mittlerweile unter die AutorInnen gegangen und liest, gemeinsam mit Katharina Morawek, und Can Gülcü bei unserer zweiten Veranstaltung in diesem Jahr aus seinem viel beachteten Roman
“Sie sprechen mit Jean Améry, was kann ich für Sie tun?”

Mehr Infos zu Kurto Wendt gibt es auch auf seiner Homepage

Wie immer ab 19 Uhr
in der PIZZERIA FANTASTICA
1220 Wien, Wagramerstrasse 154
(Kagraner Platz, U1)

8. Oktober: BOCK auf Literatur – Literarisches für (Ute) BOCK!

Von , 2. Oktober 2011 21:47

Während im Vorjahr Musik und Malerei im Mittelpunkt stand, wollen wir TransdanubierInnen“ in unserer Veranstaltung der heurigen Aktionswoche „Rassismusfreie ZoneN“ einen literarischen Schwerpunkt setzen.

Wir laden daher im Rahmen der Aktionswoche “Rassismusfreien ZoneN” zu einem Literaturnachmittag, ergänzt durch musikalische Programmpunkte

am Samstag, 08.10.2011 (Beginn ab 15 Uhr) in die Pizzeria Fantastica., 1220, Wagramerstraße 154 (U1 Kagraner Platz) ein.

Ihre Teilnahme bisher zugesagt haben:

Marlene Streeruwitz, Gerald Grassl, Peter Matejka , Elfie Resch, Gerhard Ruiss , Dora Schimanko, Halil Yerlikaya, Fritz Nussböck, Eveline Urban und Ahmed Toldo, die aus ihren eigenen Texten lesen werden.

Musikalische Beiträge gibt’s von Kurti Winterstein.

Ein eigenes Programmangebot gibt’s auch für Kinder: Caroline, Sonja und SO-MAL 21 – ein somalischer Jugendverein in Österreich – hat es übernommen, dieses vorzubereiten. Unter anderem gibt’s auch ein Kinderquiz.

Weiters soll es auch einen Büchertisch mit aktueller Literatur der anwesenden AutorInnen, ergänzt durch einen Bücherflohmarkt geben: Der Reinerlös soll ebenso wie Sachspenden, die unter den TeilnehmerInnen der Veranstaltung gegen Spende verlost werden, auch heuer wieder Ute Bock zu Gute kommen.

Ein detaillierten Programmablauf findet sich hier.

Rassismusfreie ZoneN“ versteht sich als überparteilich und überkonfessionell

Was als Initiative in der Leopoldstadt 2009 begann, hat sich bereits 2010 auf weitere Bezirke, u.a. auch auf die Donaustadt ausgedehnt. Die heurige Aktionswoche „Rassismusfreie ZoneN“ findet vom 30.September bis 9.Oktober 2011 statt.

Neben der Initiative „Rassismusfreies Transdanubien“ beteiligt sich auch heuer wieder die überparteiliche „Friedensinitiative Donaustadt“. So findet im Oktober folgende Veranstaltung in der Donaucitykirche ab 19 Uhr statt:

  • Vortrag von Dr. Claudia Mayerhofer: „Roma und Sinti von gestern bis heute“, dazu: Gypsy-Jazz von CDs mit Joschi und Diknu Schneeberger am Dienstag, 11.Oktober 2011.

Das gesamte aktuelle Programm von Rassismusfreie ZonenN – Hier klicken!

Panorama Theme by Themocracy