Category: Lesung

“Bock auf Literatur” voller Erfolg!

Von , 9. Oktober 2011 01:18

Unsere Veranstatltung am Samstag, dem 8. Oktober war ein voller Erfolg! Bereits ab 15:00 gab es reges Besucherinteresse und die Lesungen erfreuten sich grosser Beliebtheit.
Das wichtigste aber: es konnten über 700 Euro für den Verein Ute Bock – durch Spenden, Tombolalose und den Bücherflohmarkt – eingenommen werden!
Wir danken allen KünstlerInnen, HelferInnen, SponsorInnen und natürlich SpenderInnen herzlich!

Hier ein paar erste Eindrücke von der Veranstaltung:

Weitere Fotos von der Veranstaltung,aufgenommen von Wladimir Fried findet ihr auf Flickr.

8. Oktober: BOCK auf Literatur – Literarisches für (Ute) BOCK!

Von , 2. Oktober 2011 21:47

Während im Vorjahr Musik und Malerei im Mittelpunkt stand, wollen wir TransdanubierInnen“ in unserer Veranstaltung der heurigen Aktionswoche „Rassismusfreie ZoneN“ einen literarischen Schwerpunkt setzen.

Wir laden daher im Rahmen der Aktionswoche “Rassismusfreien ZoneN” zu einem Literaturnachmittag, ergänzt durch musikalische Programmpunkte

am Samstag, 08.10.2011 (Beginn ab 15 Uhr) in die Pizzeria Fantastica., 1220, Wagramerstraße 154 (U1 Kagraner Platz) ein.

Ihre Teilnahme bisher zugesagt haben:

Marlene Streeruwitz, Gerald Grassl, Peter Matejka , Elfie Resch, Gerhard Ruiss , Dora Schimanko, Halil Yerlikaya, Fritz Nussböck, Eveline Urban und Ahmed Toldo, die aus ihren eigenen Texten lesen werden.

Musikalische Beiträge gibt’s von Kurti Winterstein.

Ein eigenes Programmangebot gibt’s auch für Kinder: Caroline, Sonja und SO-MAL 21 – ein somalischer Jugendverein in Österreich – hat es übernommen, dieses vorzubereiten. Unter anderem gibt’s auch ein Kinderquiz.

Weiters soll es auch einen Büchertisch mit aktueller Literatur der anwesenden AutorInnen, ergänzt durch einen Bücherflohmarkt geben: Der Reinerlös soll ebenso wie Sachspenden, die unter den TeilnehmerInnen der Veranstaltung gegen Spende verlost werden, auch heuer wieder Ute Bock zu Gute kommen.

Ein detaillierten Programmablauf findet sich hier.

Rassismusfreie ZoneN“ versteht sich als überparteilich und überkonfessionell

Was als Initiative in der Leopoldstadt 2009 begann, hat sich bereits 2010 auf weitere Bezirke, u.a. auch auf die Donaustadt ausgedehnt. Die heurige Aktionswoche „Rassismusfreie ZoneN“ findet vom 30.September bis 9.Oktober 2011 statt.

Neben der Initiative „Rassismusfreies Transdanubien“ beteiligt sich auch heuer wieder die überparteiliche „Friedensinitiative Donaustadt“. So findet im Oktober folgende Veranstaltung in der Donaucitykirche ab 19 Uhr statt:

  • Vortrag von Dr. Claudia Mayerhofer: „Roma und Sinti von gestern bis heute“, dazu: Gypsy-Jazz von CDs mit Joschi und Diknu Schneeberger am Dienstag, 11.Oktober 2011.

Das gesamte aktuelle Programm von Rassismusfreie ZonenN – Hier klicken!

19. April 2011 “Der Golem von Wien” – jüdische Sagen aus der Mazzesinsel

Von , 9. April 2011 21:51

Der Golem von Wien – Jüdische Sagen aus der Mazzesinsel

Lesung mit Gerald Grassl – im April bei “Transdanubien gegen Schwarzblau”

Gerald Grassl, „Schreibarbeiter“ und Herausgeber der Zeitschrift Tarantel, hat sich auf die Spur jüdischer Sagen in der Leopoldstadt begeben. Am Dienstag, 19.April 2011 ist er bei der überparteilichen Initiative „Transdanubien gegen Schwarz Blau“ zu Gast.

Zeit: 19:00, Beginn der Lesung ab 19:30
Ort: Pizzeria Fantastica, 1220 Wien, Wagramerstraße 154 (U1 – Kagraner Platz)

Er wird aus seinem im Jänner im Simmeringer Bezirksmuseum vorgestellten Buch lesen und wartet mit lesenswerten “Geschichten der Mazzesinsel” auf.

Gerald Grassl beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Wiener Sagen. Das Buchprojekt war kein einfaches Unterfangen, denn durch die Vertreibung der Juden nach dem Anschluss 1938 ist auch die jüdische Erzähltradition weitgehend verschwunden. Der Autor hat sich trotzdem auf Spurensuche begeben, und ist fündig geworden.

Informationen und Bestellungen:

Der bebilderte Band hat einen Umfang von rund 160 Seiten und kostet 15 Euro. Infos und Bestellungen: “Edition Tarantel”, E-Mail: wuzgerald@gmx.at, Post-Anschrift: 1020 Wien, Vivariumstraße 8/4/18.

Siehe auch kaktus.kpoe.at

Panorama Theme by Themocracy