Nachrichten getagged: Rassismus

19. Februar: “Der Hungerstreik der Flüchtlinge in der Votivkirche”

Von , 6. Februar 2013 19:14

Als Thema im Februar:

Refugeecamp in der VotivkircheDie Proteste der Flüchtlinge in Österreich (und anderswo)

Was steht hinter den Protesten der Flüchtlinge, die seit Monaten die Votivkirche besetzt haben? Welche Anliegen haben die Betroffenen? Handelt es sich um eine berechtigte  Protestaktion oder stimmt der  Vorwurf des „Missbrauch durch politische AktivistInnen“? Wie könnte es weitergehen?

Diese, und andere Fragen diskutieren wir bei unserem nächsten Treffen mit Ursula N., die unter anderem vielen durch Ihr Engagement bei den Donnerstagsdemos gegen Schwarzblau bekannt sein dürfte.
Treffpunkt ab 19:00, Beginn der Diskussion 19:30

Nähere Infos zu finden auf dem RefugeeCampVienna Blog. Eine wichtige Forderung der Flüchtlinge, die nach Zugang zum Arbeitsmarkt kann auch online unterstützt werden

Wir treffen uns wieder in der

Pizzeria Donna Angela
Donaufelderstraße 217
(Ecke Saikogasse)
www.donnaangela.at

Treffpunkt 19:00, Diskussionsbeginn 19:30

Rückblick 6. Oktober: Ein spannender, rassismusfreier Samstag in der Pizzeria Fantastica in Kagran

Von , 15. Oktober 2012 19:22

Mit einem spannenden Literaturformat konnten wir bei unserer heurigen Veranstaltung in der Pizzeria „Fantastica“ im Rahmen der Aktionswoche „Rassismusfreie ZoneN“ aufwarten.

Tschif Windisch als „Slammaster“und sechs „Slamer“ (darunter auch einige aus der österreichischen Poetryszene bereits sehr bekannte PoetInnen), lieferten einen für das Publikum mitreißenden „Wettstreit der Texte“ beim “Poetry Slam”

Danach gab es gegen Spenden für die Flüchtlingsarbeit „Musik zum Wünschen“. Die „Ute-Juke-Bock-Box“ von und mit Ulli Fuchs .

Ute Bock mit Tschief WindischFür die aus dem Wettbewerb hervorgegangenen Siegerinnen gab es Pokale, gestiftet und überreicht von Franz Wagner für die Initiative „Rassismusfreies Transdanubien, Monika Bevilaqua von den Donaustädter Grünen und Johann Höllisch. von der KPÖ-Donaustadt. Für alle teilnehmenden SlammerInnen gab es von der Pizzeria Fantastica zur Verfügung gestellte Anerkennungspreise. src=”http://www.transdanubien.org/wp-content/uploads/2012/10/Siegerehrung-300×225.jpg” alt=”Siegerehrung mit den ‘SlammerInnen'” width=”300″ height=”225″ />

 Später kam auch Flüchlingshelferin und frisch gebackene Verdienstzeichen- Trägerin Ute Bock persönlich und stellte sich den Fragen der VeranstaltungsbesucherInnen zu ihrer Flüchtlingsarbeit. Es entwickelte sich mit ihr eine für alle Anwesende äußerst interessanten Diskussionsrunde und Frau Bock stand auch noch lange danach auch für persönliche Gespräche zur Verfügung.

Plakate für 6. Oktober zum Download!

Von , 16. September 2012 21:15

Zu unserer Veranstaltung am 6. Oktober 2012 gibt es zwei PDFs um Ausdrucken und weiterverbreiten an Freunde, Verwandte, Bekannte, zum Verteilen etc. bei uns: Plakat 1 und hier Plakat 2

Wir freuen uns darauf!

17. Juli: Vorbereitungen für „Rassismusfreie Wochen“

Von , 10. Juli 2012 19:33

Bei unserem Juli- Treffen wollen wir weiter unsere Teilnahme an den “Rassismusfreien Wochen” im Herbst planen – jede Unterstützung ist dabei herzlich willlkommen!

Achtung: da unsere “Stammpizzaria” im Juli Montag und Dienstag Ruhetag hat,
treffen wir uns diesmal ausnahmsweise im [ro*sa] – Gemeinschaftsraum, Anton-Sattler-Gasse 100

zum selben Zeitpunkt wie immer: 19:00 Uhr

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

[googleMap name=”ro*sa Gemeinschaftsraum” mousewheel=”false” typecontrol=”false” directions_to=”false” width=”640″ height=”480″ ]Wien, Anton-Sattler-Gasse 100[/googleMap]

27.1. Gedenkkundgebung gegen Rassismus, Antisemitismus und Rechtsextremismus

Von , 20. Januar 2012 01:18

Die Initative „Rassismusfreies Transdanubien“ hat bei Ihrem Treffen im Jänner beschlossen, das Bündnis „Jetzt ein Zeichen setzen“ zu unterstützen und ruft zur Teilnahme an  der Gedenkkundgebung des Büdnisses gegen Rassismus, Antisemitismus und Rechtsextremismus am Freitag, den 27. Jänner 2012 auf.

Treffpunkt ist um 18 Uhr 30 am Heldenplatz.

Der 27. Jänner 1945 wurde das Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz befreit. Dass gerade zu diesem Gedenktag in der Hofburg der WKR Ball stattfinden darf, kritisiert die parteiübergreifende Plattform. Es zeigt, wie weit rechtsextremes Gedankengut wie auch rechtsextreme Vernetzung in der Mitte der Gesellschaft nach wie vor akzeptiert sind.

[googleMap name=”Heldenplatz” width=”600″ height=”400″ mousewheel=”false” zoompancontrol=”false” typecontrol=”false” directions_to=”false”]Heldenplatz, Innere Stadt 1010 Wien[/googleMap]

Panorama Theme by Themocracy